AKTUELLE PRODUKTIONEN
Tod eines Handlungsreisenden

BISHERIGE PRODUKTIONEN
Produktionsarchiv

LINKS
Institut f. Theater
Anreise per Bahn (OEBB-Auskunft)
Treibhaus
events.at






 

norway.today
von Igor Bauersima
handikappedunicorns zu Gast im Westbahntheater

Die zwanzigjährige Norwegerin Julie und der neunzehnjährige Österreicher August stehen in Norwegen auf dem Preikestolen-Fel- sen 600 Meter über dem Lysefjord. Sie sind beide der Meinung „nicht unter die Menschen zu passen“ und wollen nun gemeinsam in den Abgrund springen. Kennengelernt haben sie sich online in einem Chat für Selbstmörder. „Blinddate zum Selbstmord“ titelte der Spiegel in seiner Berichterstattung zur wahren Begebenheit, welche Autor Igor Bauersima zu norway.today inspirierte.
An der Klippe angekommen, müssen sich aber sowohl Julie als auch August nicht nur mit ihren eigenen Problemen, sondern auch mit ihrem Gegenüber auseinandersetzen. Ursula Leitners Insze- nierung konzentriert sich, ohne die Ernsthaftigkeit des Suizids zu ignorieren, auch darauf den Spaß am Leben aufzuzeigen und wie sich zwei Menschen durch eine neue Begegnung gegenseitig beeinflussen können.

„Das ungleiche Paar und seine Regisseurin Ursula Leitner pflegen bevorzugt die bittersüßen Pointen“ –Falter

 „Julia Sailer als Julie und Matti Melchinger als August liefern bestechend tragikomische Leistungen.“ – Wiener Zeitung

 „Sowohl das Stück als auch die Inszenierung lassen in dieser Stunde trotz des von Anfang an gewissen endgültigen Endes Raum und Zeit für so manche humorvolle Momente.“ – Kurier

Ensemblemitglieder:
Mit Matti Melchinger & Julia Sailer | Regie: Ursula Leitner | Bühne: Andreas Stockinger | Dramaturgie: Valentin Werner  | Lichtdesign: Tom Barcal | Produktionsleitung: Matti Melchinger | Assistenz: Sophie Benedikte Stocker

Eintrittspreis: 20.- / 15.-
Termine: 09.06., 11.06., 12.06.2017
Beginn: 20 Uhr

Kartenreservierung:
Sie können Tickets ONLINE oder per Telefon unter 0650/92 512 55 reservieren. Freie Platzwahl.


Hinweis: Ihre Kartenreservierung erlangt erst durch durch Ihre Bestätigung Gültigkeit und wird erst dann im System erfasst. Bitte denken Sie auch daran nicht benötigte Karten wieder zu stornieren bzw. die Anzahl der reservierten Karten zu reduzieren. Die anderen Theaterbesucher, die keine Karten mehr reservieren konnten, werden es Ihnen danken!

 
   
Westbahntheater Innsbruck, Feldstraße 1 E-Mail: info@westbahntheater.at