AKTUELLE PRODUKTIONEN
Sausalito

BISHERIGE PRODUKTIONEN
Produktionsarchiv

LINKS
Institut f. Theater
Anreise per Bahn (OEBB-Auskunft)
Treibhaus
events.at






 

Fleisch ist mein Gemüse - Eine Landjugend mit Musik
von Heinz Strunk
(Bühnenfassung von Christian Doll und Axel Preuß)


„Der Mensch ist kein Beilagenesser.“
Heinz wächst in einer miefigen Reihenhaussiedlung in einer Kleinstadt mit Enge im Angebot und wenig Perspektiven auf. Mitte der 80er Jahre ist Heinz volljährig. Er wohnt immer noch bei den „Zwergenhäusern“, hat immer noch Akne und immer noch keinen Sex. Weil er sich zu nichts entscheiden kann, schlägt er sich mit dem Einzigen durch, was er kann: mit der Musik. Er wird Saxophonist bei der schmierigen Tanzkapelle „Tiffanys“ und taucht tief in die dörflichen Niederungen aus bierseligen Familienfeiern und Vereinsfesten hinab. Die Schlager der 70er und 80er werden seine ständigen Begleiter - und der Alkohol.
Melancholisch und urkomisch zugleich deckt Strunk Schwächen, Sehnsüchte und Potential einer Durchschnittsexistenz auf. (Rowohlt Theaterverlag)

Die Premiere feiern wir am 27. Februar 2016 um 20.00 Uhr.
Die weiteren Vorstellungen finden am 04., 05., 06. März, am 11., 12., 13.,  März und am 18., 19., und 20.  März 2016 statt.

Regie: Konrad Hochgruber
Ausstattung und Choreografie: Luka Oberhammer
Regieassistenz: Elena Ledochowski

Technik: Didi Scherz
Öffentlichkeitsarbeit: Christoph Tauber
Gesamtleitung: Konrad Hochgruber/Margaret Stampfl

Aufführungsrechte beim Rowohlt Theater Verlag, Reinbek bei Hamburg
Bühnenfassung von Christian Doll und Axel Preuß

Ein herzliches Dankeschön an Martin Wesely.

Es spielen:
Lucyna Czarnecka, Therese Hofmann, Andrea Kofler, Margit Künzler, Elisabeth Mayr, Susi Mair, Verena Rosenauer, Michaela Schalk, Christine Stöckl;

Andreas Beinsteiner, Markus Pinter, Dieter Seelos, Christoph Stoll, Christoph Tauber

Kartenreservierung:
Sie können Tickets ONLINE oder per Telefon unter 0650/92 512 55 reservieren. Freie Platzwahl.




Hinweis: Ihre Kartenreservierung erlangt erst durch durch Ihre Bestätigung Gültigkeit und wird erst dann im System erfasst. Bitte denken Sie auch daran nicht benötigte Karten wieder zu stornieren bzw. die Anzahl der reservierten Karten zu reduzieren. Die anderen Theaterbesucher, die keine Karten mehr reservieren konnten, werden es Ihnen danken!

 
   
Westbahntheater Innsbruck, Feldstraße 1 E-Mail: info@westbahntheater.at